zur Familie

Informationen zur Familie von Alemann

Zu unserer Verwandtschaft zählen um die einhundert Personen – Alte und Junge, Männer, Frauen, Kinder.

Heute tragen sicher über fünfzig den Namen von Alemann, manche sind angeheiratet, andere haben nach neuerem Recht ihren Namen behalten. Einige sind im Sinne einer patrilinearen Vererbung sogar „echt“.

Wir wohnen überall in Deutschland, einige auch außerhalb – Menschen mit den verschiedensten Berufen, Interessen und Leidenschaften; alle lassen aber sich auf die Magdeburger Alemänner zurückverfolgen.

Diese Gemeinsamkeit steht im Mittelpunkt unserer Familienseiten im Internet.

Literaturhinweise

  • Alemann, Eberhard von: Geschichte des Geschlechts von Alemann, o. J., Magdeburg 1909
  • Wolter, Ferdinand Albert: Die Alemänner im Rath und im Schöffenstuhl der Stadt Magdeburg, in: Blätter für Handel, Gewerbe und sociales Leben, Beiblatt zur Magdeburgischen Zeitung 43. Jg., 1891
  • Schulze, W.: Heine Alemann und seine Familie, Historisch-romantisches Gemälde der Belagerung Magdeburg´s durch Churfürst Moritz, Magdeburg 1841
  • Urbanus Gottfredus Siberus: De illustribus Alemannis, Leipzig 1710
    Raabe, Wilhelm: Unseres Herrgotts Kanzlei. Gesammelte Werke, Band 4, Göttingen 1969